, Karin Wildhaber / tw

Schlag auf Schlag – Uster präsentiert den vorletzten Lauf des EKZ Cup’s

02.09.2018 – In Uster beim vorletzten Lauf des diesjährigen EKZ Cup’s stehen nicht nur gute Tagesklassierungen im Fokus, auch der Gesamtwertung gilt ein Hauptaugenmerk.

EKZ Cup Uster

02.09.2018 – Es geht zurzeit hoch zu und her im Rennkalender der Bikerinnen und Biker.

Eine Woche vor dem Saisonhöhepunkt, der MTB WM in der Lenzerheide und nur eine Woche nach dem Heimrennen in Eschenbach, ging’s diesen Sonntag in Uster beim vorletzten Lauf des diesjährigen EKZ Cup’s an den Start. Hierbei stehen nicht nur gute Tagesklassierungen im Fokus, auch der Gesamtwertung gilt ein Hauptaugenmerk.

Passend zum meteorologischen Herbstanfang präsentierte sich auch das Wetter dementsprechend. Auch wenn sich die Sonne kurz zeigte, vermochte sie sich nicht gegen die dichten Wolken durchzusetzen. Grössenteils blieb das Renngeschehen jedoch verschont vom Regen. Die schnelle Strecke, welche grösstenteils im Wald liegt, war trotz einigen nassen Wurzeln gut befahrbar. Dennoch forderte diese dadurch die höchste Aufmerksamkeit der Startenden.

Bei den Hard Knaben klassierte sich Thierry Gafner nach einer Renndauer von etwas mehr als 50 Minuten auf dem siebten Rang. Thomas Weber wurde in der gleichen Kategorie Neunter. In der Gesamtwertung liegt Gafner auf dem siebten Zwischenrang. Weber ist auf dem 10. Platz.

Jana Glaus verpasste bei den Mega Mädchen das Podest nur ganz knapp, sie wurde Vierte. In der Gesamtwertung liegt Glaus vor dem letzten Rennen in Egg auf dem zweiten Rang.

Auch Pema Federer ereilte das gleiche Schicksal, er musste sich in der Kategorie Mega Knaben ebenfalls mit der «ledrigen Medaille», sprich dem vierten Schlussrang zufrieden geben. Carlo Zgraggen klassierte sich zwei Plätze hinter ihm auf dem 6. Rang. Im Gesamtklassement sicherte sich Federer den momentan fünften Rang, Zgraggen liegt auf Rang neun.

Bei den Rock Mädchen überquerte Evelyn Stalder die Ziellinie nach 27 Minuten Renndauer als Fünfte. Dicht gefolgt von Laura Zberg – sie wurde Sechste. Das Trio von VC Eschenbach Fahrerinnen in den Top Ten wurde durch Joya Bregg komplettiert. Sie erkämpfte sich den neunten Platz. In der Gesamtwertung liegt Stalder auf dem undankbaren vierten Rang, Zberg ist zurzeit Sechste und Bregg belegt den achtenPlatz.

In der gleichen Altersklasse, jedoch bei den Knaben, starteten Mike Frischknecht und Florian Stalder. Frischknecht sicherte sich den 16. Rang, Stalder fuhr als 23ter über die Ziellinie. (Gesamtwertung Frischknecht 13., Stalder 21.)

Im Rennen der Cross Knaben fuhr Sonam Federer auf den 14. Rang, in der Gesamtwertung liegt er nach diesem Rennen auf Platz 12. Patrick Frischknecht wurde 19ter (Gesamtwertung 18) und Yeshe Federer erreichte den 39. Rang (Gesamtwertung 36).

Auch bei den «Kleinsten» war der VC Eschenbach gut vertreten. Alessio Merlo wurde bei den Soft Knaben 30ter. Sven Bertschinger wurde bei den «Pfüderis» Siebter, sein Bruder Nico klassierte sich als 29ter.

Im übersichtlichen Fahrerfeld der Kategorie U19 Junioren schaffte Andrin Bisig vom Tower Sports - VC Eschenbach Team als Dritter den Sprung aufs Treppchen. In der Gesamtwertung sicherte er sich somit vorübergehend den zweiten Rang – die Entscheidung fällt am nächsten Sonntag in Egg. Lars Helbling wurde Vierter.

Bei den Rennen der Masters verpasste Andreas Helbling, wie schon beim Heimrennen in Eschenbach, die Medaillenränge nur ganz knapp. Er wurde ebenfalls Vierter