, Natascha Imhof

27 neue Mitglieder für den VeloClub Eschenbach

25.01.2019 - Der Vorstand des VeloClub Eschenbach 102 Personen zur diesjährigen Generalversammlung willkommen heissen. Speziell zu erwähnen dabei ist, das die jüngste Person noch nicht zehn, die Älteste schon über 70 Jahre ist.

Generalversammlung 2019

Anfangs waren alle zu einem Spaghettiplausch eingeladen, welchen Renzo Cozzio (ebenfalls ein VCE Mitglied) und seine Küchenmannschaft kochte und servierte. Besten Dank dafür.
Pünktlich eröffnete der Vizepräsident Heinz Wagner dann die Generalversammlung. Der geschäftliche Teil ging sehr rasch über die Bühne. Fast die Hälfte des Vorstandes musste sich nach 4 Jahren zur Wiederwahl stellen und tat dies. Manuela Bertschinger als Web- und Medienverantwortliche , Andy Bisig verantwortlich für den Jugend- und Bikesport, sowie Andi Helbling welcher sich um das Sponsoring kümmert. So wurden alle drei mit grosser Mehrheit und Applaus bestätigt. Das Amt des Präsidenten konnte wiederum nicht besetzt werden, Heinz Wagner wird jedoch weiterhin unseren Verein als Vizepräsident vertreten.
Zu erwähnen ist auch, dass der Verein um 18 Personen angewachsen ist. So wurden 27 Neumitglieder aufgenommen, wobei einige schon an der Versammlung teilnahmen. Dieses Interesse freut den VeloClub sehr.
Dem VeloClub geht es finanziell gut. Dank langjährigen Sponsoren, Gönnern und Mitgliedern. Für’s neue Vereinsjahr ist eine neue Homepage geplant, was mit finanziellem Aufwand, jedoch ohne Fragen genehmigt wurde. Wir freuen uns, wenn www.vceschenbach.ch schon bald in neuem Kleid erscheinen kann. Ein grosses Dankeschön den Vorstandsmitgliedern Manuela Bertschinger und Andi Helbling für ihre Arbeit!

Unsichere Zukunft für die Crosstour Eschenbach - Änderungen im OK des EKZ Cups
Die EKZ-Cross Tour war ein grosses Thema. Bis zum heutigen Tag wurde keine Nachfolge für das OK gefunden und es ist nach wie vor offen, ob im Dezember 2019 in Eschenbach nochmals eine Veranstaltung stattfindet.
Die Abklärungen laufen, da der Grossanlass auch für den eigenen Nachwuchs eine tolle Plattform bietet, sich dem Heimpublikum zu zeigen. So konnten im Dezember 2018 mit Dario Lillo, Kevin Kuhn, Nicole Koller, Lars Forster und Marcel Wildhaber gleich fünf heimische Fahrer um die vorderen Ränge kämpfen.

Beim EKZ- Cup steht eine personelle Veränderung an. Karin Wildhaber gibt ihr Amt als Präsidentin ab. Neu wird Erwin Zgraggen den EKZ-Cup leiten,er freut sich auf den Anlass im August dieses Jahres. Natürlich hoffen wir, dass möglichst viele VCE-Nachwuchsfahrer im Startfeld zu sichten sind.

Josef Marty seit 70 Jahren im VeloClub
Jubilaren waren ebenfalls unter den Anwesenden, Theres Wildhaber und Cornel Bachmann sind seit 25 Jahren dabei, Peter Giger, Robert Helbling, Hanspeter Kuster und Bruno Wildhaber zählen wir seit 40 Jahren zu unseren Mitgliedern. Sepp Köpfli seit 50, Peter Oertig seit 60 und Josef Marty seit 70 Jahren.
Alle Anwesenden wurden mit Applaus und einem Präsent verdankt.

Spannende Interviews mit unseren Rennfahrer
Es freute die Versammlung sehr, dass auch einige Aushängeschilder des Clubs an der Generalversammlung teilnahmen.
Kevin Kuhn hat in Bern am Radquerweltcup in der Kategorie U-23 das beste Schweizer Resultat herausgefahren. An der Weltmeisterschaft in Dänemark im Radquer möchte er an die letzten Resultate anknüpfen. Kevin arbeitet seit der abgeschlossenen Lehre im Sommer Teilzeit und freut sich längerfristig schon auf die Radquer WM in 2020 in Dübendorf. Man munkelt, das einige VCE- Mitglieder den Weg von Dübendorf nach Eschenbach zu Fuss gehen, sollte Kevin dort ein Top Resultat herausfahren.
Marcel Guerrini hatte 2016 seine super Saison, in Nove Mesto wurde er dritter im U-23 Weltmeisterschaftsrennen. 2018 war keine optimale Rennsaison, nun schaut er zuversichtlich vorwärts, auch dank seinem neuen Team JB Brunex-Felt. Sein Saisonziel ist, dass er sein Potential ausschöpfen kann.
Marcel Wildhaber war in Bern als 22. bester Schweizer am Radquer- Weltcup. Für ihn geht eine eher mühsame Radquer-Saison bald zu Ende. Er meinte, er sei halt nicht mehr so schnell, wie er mal war, oder andersgesagt die Jungen kommen nach. Ob er in Dübendorf dabei sein wird, steht für den Familienvater noch offen.
Lars Forster kommt direkt aus Amerika an die GV. 2018 wurde er im August Europameister. Lars wechselt per 2019 ins SCOTT-SRAM Team, fährt für neue Sponsoren. Der Fokus und die Beobachtung der Medien liegen beim neuen Team klar bei Nino Schurter. Ein Weltmeister zu sein oder 2020 in Tokyo an den Olympischen Spielen mitzufahren wäre toll. Dort um eine Medaillen zu fahren wäre grossartig und vieles wird bereits jetzt darauf hinausgelegt. Aber auch die Radquer-WM in Dübendorf ist im Gespräch und Thomas Frischknecht, sein Teammanager unterstützt dieses Vorhaben.

Der VCE freut sich, dass der Nachwuchs und die Elitefahrer stark unterwegs sind und wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und erfolgreiche Saison. Gross und Klein bietet der VeloClub Eschenbach die Gelegenheit, auf dem Velo die Umgebung zu erkunden. So startet der Biketreff am Dienstag, 23. April, das Kids-Bike am Donnerstag, 25. April 2019. Auch führt der VCE im Sommer wieder ein Kids-Bike-Lager in Savognin durch, wo alle velobegeisterten Kinder willkommen sind.