, Marina Wildhaber

Nicole Koller wird Vierte

26.05.2019 - Im MTB Weltcup geht es momentan Schlag auf Schlag weiter. Nach dem nassen Weltcup letztes Wochenende in Albstadt trafen sich die besten Mountainbiker dieses Wochenende im tschechischen Nove Mesto.

MTB Weltcup Nove Mesto na Morave (CZE)

Andri Frischknecht erneut mit TopTen Resultat
Bei den Elite Herren starteten vom VC Eschenbach Andri Frischknecht und Fabian Giger, Forster musste nach seinen Stürzen in Albstadt auf das Rennen in Nove Mesto verzichten. Frischknecht konnte bereits am Freitag beim Short Track an den Start gehen und um die ersten drei Startreihen für das Rennen am Sonntag kämpfen. Leider schied Frischknecht nach einem Fahrfehler und anschliessenden technischen Problemen aus der Entscheidung.
Am Sonntag hiess es dann volle Konzentration und Angriff auf der technisch, abwechslungsreichen Strecke. Frischknecht erwischte einen guten Start und fand schon bald Unterschlupf in einer grösseren Gruppe, die um Rang sieben kämpfte. Er behauptete sich gut und konnte am Schluss den ausgezeichneten 9. Rang ersprinten. Somit bestätigte er sein bestes Weltcup Ergebnis von vergangener Woche. Fabian Giger erwischte einen guten Tag und fühlte sich auf der technischen Strecke ebenfalls wohl. Er konnte während den ersten Runden nach vorne fahren und die Gruppe um Rang dreissig war bereits in Sichtweite. Dann erlitt er in der zweitletzten Runde leider einen Plattfuss und verlor dadurch viel Zeit und Ränge. Das Ziel erreichte er auf dem 58. Rang.

Nicole Koller auf dem ausgezeichneten 4. Rang
Bereits am Samstag fanden die U23 Rennen statt. Nicole Koller startete gut ins Rennen und konnte in den ersten Runden einige Konkurrentinnen ein- und überholen und kämpfte dann mit der letztjährigen Juniorinnen Weltmeisterin Stigger (AUT) um den dritten Rang. Koller konnte dem Tempo ihrer Konkurrentin nicht ganz folgen, zeigte aber ein super Rennen und liess sich den 4. Rang nicht mehr nehmen.
Im Rennen der U23 Herren startete Kevin Kuhn. Kuhn musste weit hinten starten und kam als 79igster von der ersten Runde zurück. In den folgenden Runden konnte er Gegner um Gegner ein- und überholen und erreichte das Ziel nach einem guten Rennen auf dem 46. Rang.

UCI Junior Serie mit Trio vom VC Eschenbach am Start
Ebenfalls am Samstag starteten die Junioren zu ihrem Rennen. Dario Lillo stürzte bei der Streckenbesichtigung am Freitag und hatte dadurch am Start kein gutes Gefühl. Der Start gelang ihm dennoch gut, anschliessend büsste er aber Rang um Rang ein und erreichte das Ziel auf dem für ihn enttäuschenden 25. Rang. Andrin Gees musste weit hinten von Startposition 79 starten. Gees zeigte ein beherztes Rennen und kämpfte sich Position um Position nach vorne. Das Ziel erreichte er auf dem guten 36. Rang. Auf dem 90. Rang kam Andrin Bisig in Ziel.

Nächstes Wochenende steht bereits die Schweizermeisterschaft in Gränichen auf dem Programm, wo die Athleten des VC Eschenbach um Medaillen und möglichst gute Platzierungen kämpfen werden.