, Anina Wildhaber / tw

Heimsieg für Lars Forster

09.12.2018 – Erneut fand das Heimrennen des VC Eschenbach diesen Sonntag bei garstigsten Bedingungen statt. Der Lokalmatador Lars Forster liess sich vom schweren Schlamm und dem Regen jedoch nicht bremsen und fuhr souverän den Sieg nach Hause. Dank allen Helfern und Vereinsrennfahrern dürfen wir erneut auf einen gelungenen und spannenden Anlass zurück schauen.

EKZ CrossTour Eschenbach

09.12.2018 – Erneut fand das Heimrennen des VC Eschenbach diesen Sonntag bei garstigsten Bedingungen statt. Der Lokalmatador Lars Forster liess sich vom schweren Schlamm und dem Regen jedoch nicht bremsen und fuhr souverän den Sieg nach Hause. Dank allen Helfern und Vereinsrennfahrern dürfen wir erneut auf einen gelungenen und spannenden Anlass zurück schauen.

Verdienter Tagessieg
Der Wetterbericht liess im Vorfeld alle Möglichkeiten offen. Bereits am Morgen zogen die ersten Windböen über das Gelände. Von Zeit zu Zeit besserte sich das Wetter etwas. Trockenes Wetter bedeutete jedoch auch, dass der aufgeweichte Schlamm immer schwerer wurde und an den Bikes hängen blieb. Etwas Regen während dem Eliterennen weichte jedoch die Strecke erneut auf. Unser Lokalmatador Lars Forster startete verhalten ins Rennen und bekundete besonders in der dritten Runde grosse Mühe in der Abfahrt. Gleich drei Mal stürzte er in der Abfahrt. Danach konnte der Eschenbacher jedoch immer mehr aufdrehen und sich der Spitze anschliessen. Seine zwei Konkurrenten Quinten Hermans und Sascha Weber hatten in der vierten Runde ebenfalls Schwierigkeiten in der Abfahrt, während Forster dieses Mal fehlerfrei durchkam. Dies verhalf ihm zu einer Lücke. Den Vorsprung liess sich Forster nicht mehr nehmen und fuhr den Sieg nach Hause. Auch die anderen Eschenbacher Elitefahrer kämpften souverän und so beendeten auch Marcel Wildhaber als 7., Andri Frischknecht als 8. und Kevin Kuhn als 10. ihre Rennen in den Top Ten.
Auch die Damen kämpften auf der aufgeweichten Strecke um jeden Meter und stürzten sich mutig in die Abfahrt. Erfolgreich war dabei Nicole Koller. Im international besetzten Feld fuhr sie als hervorragende Vierte ins Ziel. Tina Züger aus Rieden erkämpfte sich im kühlen Nass den 15. Rang.

Mit konstantem Rhythmus aufs Podest
Dario Lillo konnte im Rennen der Kategorie U19, Amateur und Masters konstant seinen Rhythmus fahren und liess sich auch von den technischen Passagen nicht bremsen. Der dritte Rang ist der Dank für seine gute Leistung. Silvio Büsser beendete das Rennen als 18. Léon Koller wurde 22. und nicht weit dahinter rangierte sich Simon Schnyder auf Rang 25. Marco Hässig erkämpfte sich den 34. Rang.

Wetterfeste Nachwuchsfahrer
Besonders die Jüngsten aus unserem Verein liessen sich vom garstigen Wetter nicht bremsen und nahmen fleissig an den verschiedensten Rennen teil. Thierry Gafner wurde bei den U17 guter Achter. Carlo Zgraggen beendete das Heimrennen auf dem 25. Rang. In der Kategorie U15/U13 massen sich die Fahrer im Parcours und in einem Rennen. Laurin Lagler wurde dabei Zehnter. Nicht weit dahinter rangierte sich Pema Federer auf Rang 12. Jana Glaus beendete das Rennen als 14. Sonam Federer wurde 28.
Natürlich liess es sich auch der OK-Präsident René Wittweiler nicht nehmen, am eigenen Rennen zu starten. Bereits um 9 Uhr stand er gemeinsam mit seinem Clubkollegen Markus Kuriger am Start. Beide kämpften gut und beendeten ihre Rennen auf den Rängen 11 und 5. Andreas Helbling wurde gleich dahinter 12. Timo Züger wurde 26.
Auch bei den Kids waren die orangen Farben auf dem Rundkurs unterwegs. Nico Bertschinger wurde bei den «Kids 1» 13. Bei den «Kids 2» erkämpfte sich sein grosser Bruder Sven den 7. Rang und Ben Wittweiler Rang 12. Yeshe Federer wurde bei den «Kids 3» Siebter und gleich dahinter Patrick Frischknecht Achter. Mads Urech wurde 12. Paula Oppliger und Nils Haller beendeten das Rennen als 15. und 16. Nils Mangger wurde 19. Bei «Kids 4» gewann Laura Zberg vom VC Eschenbach. Mit dem dritten Rang durfte mit Mike Frischknecht sogar noch ein zweiter Eschenbacher Rennfahrer aufs Treppchen steigen.

Danke
Vielen Dank an alle Helfer, welche in der Kälte und dem Regen ausgeharrt haben. Natürlich bedankt sich der Verein auch bei den Sponsoren und Landbesitzern, welche diesen Anlass erst ermöglichen.

Hier findest du noch viele Eindrücke von der EKZ Cross Tour in Eschenbach:

https://www.flickr.com/photos/vceschenbach_flickr/albums/with/72157703036552461

[facebook]