, Joel Koller

Gees verpasst knapp den Sieg

01.09.2019 - Neben der Weltmeisterschaft in Mont-Sainte-Anne, stand dieses Wochenende auch der 5. Lauf des EKZ Cup in Uster auf dem Programm. Bei der Reitanlage Buechholz, wo sonst die Pferde über Hindernisse springen, kämpften an diesem Sonntag die Mountainbiker um den Sieg. Im Hauptrennen gewann Simon Zahner vor Andrin Gees und Marcel Wildhaber.

EKZ Cup Uster

Spannend bis zur Ziellinie
Zahner und Wildhaber drückten so stark aufs Tempo, dass sie nach der Hälfte des Rennens das Handicap von 2 Minuten schon eliminiert hatten. Gees biss den beiden Elitefahrern ins Hinterrad und liess sie nicht davonkommen. Zahner konnte den Schlusssprint knapp für sich entscheiden. Gees zeigte ein sehr starkes Rennen. Nach dem Rennen meinte er: “Ich bin sehr zufrieden, aber es war eines der härtesten Rennen, welches ich je bestritten habe.“ Marcel Wildhaber hat mit seinem Podestplatz weitere Punkte für die Gesamtwertung gesichert und ist kaum noch einzuholen. Léon Koller wurde Vierter in der Kategorie Elite/U23/Amateur.

Züger auf dem Podest
Bei den Damen gewann Annika Liehner, sie fuhr einen Vorsprung von einer Minute heraus. Dahinter platzierten sich Tina Züger und Svenja Wüthrich. Alessia Bisig fuhr auf den 5. Rang. In der Gesamtwertung führt Züger vor Daniela Wäfler und Alessia Bisig, dies würde ein Doppelpodest für das Tower-Sports Team bedeuten.

In der U19-Kategorie wurde Andrin Bisig Dritter, seine Chancen stehen noch sehr gut für einen Podestplatz in der Gesamtwertung. Timon Mettler klassierte sich als Sechster.

Andreas Helbling und René Wittweiler fuhren bei den Masters. Helbling erreichte das Ziel als Sechter, er ist sehr zufrieden mit seiner Leistung, da er am Samstag schon am Nationalpark Marathon teilgenommen hatte. Wittweiler fuhr auf den 9. Rang.

Erfreuliche Resultate unserer Nachwuchs-Fahrer/Innen
In der Kategorie Hard-Knaben fuhr Carlo Zgraggen auf den 8. Platz. Aaron Imhof gewann das Rennen der Mega-Knaben. Ebenso eine starke Leistung zeigte Pema Federer, er schnappte sich Rang 8. Jana Glaus wurde am diesjähigen EKZ Cup bei den Mega-Mädchen schon viermal Dritte.
Bei den Rock-Knaben waren gleich 4 Eschenbacher am Start. Bester war Mike Frischknecht auf Rang 10, dann kamen Florian Stadler auf Rang 13, Sonam Federer auf Rang 15 und Luca Muzzi als 31. Joya Bregg und Laura Zberg fuhren bei den Mädchen als Vierte und Fünfte durchs Ziel.