, Wildhaber Marina / tw

Schweizermeisterschaft Zeitfahren und Strasse

16./20.06.21 - Der Velo Club Eschenbach war auch dieses Jahr an den Schweizermeisterschaften auf der Strasse und im Zeitfahren vertreten. Erfreulicherweise konnte durch Sandra Stöckli eine Medaille gefeiert werden.

SM Zeitfahren

Bereits vergangenen Mittwoch wurden die Schweizermeister und Schweizermeisterinnen im Zeitfahren ermittelt. Das Zeitfahren fand auf dem anspruchsvollen Kurs in  Le Chalet-à-Gobet oberhalb von Lausanne statt. Auch am Start waren Tom Bohli (Elite International), Dario Riget (Elite National) und Sandra Stöckli (Paracycling Handbike) vom VC Eschenbach. Am besten schnitt Sandra Stöckli ab. Stöckli konnte nach der sensationellen Leistung an der Paracycling WM in Portugal, wo sie letzte Woche im Strassenrennen Silber gewann, ihre starke Form bestätigen. Sie zeigte ein gutes Rennen und gewann die Bronze-Medaille. Tom Bohli erkämpfte sich den 6. Rang mit 4min56sek Rückstand auf den Schweizermeister Stefan Küng. In der Kategorie Elite National erreichte Dario Riget den 18. Rang mit 2min26sek Rückstand auf den Sieger.  

 

SM Strasse

Die diesjährigen Schweizermeisterschaften auf der Strasse wurden im luzernischen Knutwil ausgetragen. Es musste ein Rundkurs über 12,2 Kilometer und 120 Höhemeter absolviert werden und dies bei heissem sommerlichen Wetter. Die Elite Herren mit den VC Eschenbach Mitgliedern Kevin Kuhn und Dario Riget mussten den Rundkurs 13mal zurücklegen. Im Verlauf des Rennens bildete sich eine 7-köpfige Spitzengruppe, welcher erfreulicherweise auch Kevin Kuhn vom Team NIPPO-Provence-PTS Conti angehörte. Kuhn versuchte mit der Spitzengruppe sein Glück, ihn verliessen aber gegen Rennende die Kräfte und er musste die Gruppe ziehen lassen. Gewonnen wurde das Rennen von Kuhns Fluchtkollegen Silvan Dillier in 3h36:52. Kuhn und Riget wurden in der 9. bzw. 7. Runde aus dem Rennen genommen.