, Nicole Koller

Zwei Medaillen für den VC Eschenbach

16.07.2017 – Im schönen Montsevelier, ein kleines Dörflein am Fusse des Kanton Jura, fand am Sonntag die MTB Schweizermeisterschaft statt. Zahlreiche Mitglieder des Veloclub Eschenbach haben den Weg auf sich genommen und wollten sich eine Medaille in die Tasche stecken.

MTB Schweizermeisterschaft 2017

Bereits um 8 Uhr folgte der Startschuss für die Jungs der U17 Kategorie. Das Rennen startete hektisch - so landete Dario Lillo bereits in der Einfahrrunde neben der Strecke in einem Maisfeld - davon liess er sich jedoch nicht beunruhigen. Nach 3 grossen Runden konnte er die Ziellinie als Sechster überqueren. Zwei Plätze vor Lillo landete Timon Mettler. Andrin Bisig zeigte ein gutes Rennen, trotz Rückenschmerzen konnte er noch den 15. Platz erreichen.

Bereits wenige Minuten nach der Zieleinfahrt der U17 wurden die etwas älteren Jungs auf die Strecke geschickt. Die Runde zeichnete sich durch kurze aber steile Aufstiege, viele Waldpassagen und rutschige Abfahrten aus. Léon Koller konnte sich auf dem 20. Rang platzieren.
Kuhn, welcher seine erste Saison in der Kategorie U23 absolviert, startete verhalten in das Rennen. Seine sehr konstanten Rundenzeiten verhalfen ihm auf den guten 6. Platz.

Nur wenig später gingen mit den nächsten Schüssen die Elite, U23 und U19 Frauen auf die Jagd nach Medaillen.
Bei den U23 Damen konnte Nicole Koller dem Tempo ihrer zwei Konkurrentinen nicht standhalten. Sie fuhr von Beginn des Rennens ihren eigenen Speed und beendete das Rennen auf dem 3. Platz. Ähnlich verlief das Rennen von Tina Züger. Die Riednerin konnte sich im Aufstieg von ihren Mitstreiterinnen absetzen, jedoch war aber schon eine einzelne Fahrerin auf und davon. Züger ist mit ihrer Leistung zufrieden und freut sich über ihre Medaille. Ebenfalls in dieser Kategorie fuhr Alessia Bisig, sie hatte leider zu Beginn Probleme mit der Kette und musste schon früh einen Halt in der Techzone machen. Sie konnte einige Fahrerinnen auf- und überholen. Trotz wiederkehrenden Kettenproblemen konnte sie ihren 8. Platz über die Ziellinie retten.

Im Elite Herren Rennen waren 6 Mitglieder des VC Eschenbach am Start, vier davon fuhren in die Top Ten. Lars Forster zeigte ein starkes Rennen, er fuhr mehrere Runden mit um den Sieg, wurde dann aber noch in der letzten Runde vom Podest gestossen. Marcel Guerrini zeigte nach einem verhaltenen Start ein gutes Rennen, welches er auf dem 6. Platz beendete. Nur einen Platz hinter Guerrini kam Fabian Giger ins Ziel, auch er fuhr ein konstantes Rennen. Er zeigte sich zufrieden, denn die Konkurrenz ist wie immer in der Schweiz stark. Ausserdem stand Giger noch nicht mit seiner Bestform am Start. Der 9. Rang ging an den Feldbacher Andri Frischknecht. Etwas Startschwierigkeiten zeigten sich auch bei Michael Wildhaber, doch von Runde zu Runde konnte er Plätze gutmachen. Zufrieden überquerte er die Linie als 17. Elite Herr. Marcel Wildhaber plagten Magenprobleme und die Beine verfügten nicht über die normale Leistung, dennoch erreichte er den 23. Platz.

Zwei Medaillen mehr für den Veloclub. Sicherlich nicht die erfolgreichste Schweizermeisterschaft für den VC Eschenbach, doch diese Leistungen müssen erst einmal erreicht werden. Wir gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich zu ihrer Leistung.