, Kessler Karin

Nachgefragt bei... Andri Frischknecht

Die Welt steht still - inklusive bei den aktiven Profisportlern und Rennfahrern. Wir haben bei unseren VC Eschenbach Fahrern nachgefragt, wie sie sich während dem Corona-Lock-Down fit halten und wie ihr üblicher Tagesablauf aussieht.

Heute fragen wir bei Andri Frischknecht nach. 


1. Wie sieht dein Trainingsalltag aus?

Mein Training ist normal, einfach nicht so intensiv. Ich fahre auch mehr nach Laune manchmal etwas länger dann wieder nicht.



2. Wie hältst du dich mental fit für die Saison, bei welcher unklar ist, wann und wie sie startet?

Den Fokus werde ich auf die Rennen setzen, die mit Sicherheit stattfinden.



3. Was vermisst du am meistens?

Die Atmosphäre an den Rennen und den Nervenkitzel am Start.



4. Was ist das Einschneidenste für dich wegen dem Corona Lock-Down?

Die Sponsoren befinden sich im Moment auf Sparflamme, was es für Sportler nicht einfach macht. Im Frühling gehe ich normalerweise in die Toskana was jetzt nicht geht.



5. Was lernst du aus dieser Zeit über oder für dich?

Dass ich eigentlich auch auf vieles verzichten kann.



6. Zum Schluss, jeder kocht momentan... Welches ist dein Lieblingsrezept oder Menutipp?

Ich koche meinstens Pastagerichte. Am liebsten mit Fisch und frischem Gemüse.



7. Das möchte ich noch loswerden...

...jeder sollte in dieser Zeit etwas Rücksicht auf die Mitmenschen nehmen, damit wir alle die Krise gut überstehen.



Andri, wir wünschen dir weiterhin viel Spass beim Trainieren und unfallfreie Stunden auf dem Velo.