, Karin Wildhaber

Sonniger EKZ Cup Auftakt im Glarnerland

30.04.2017 – Im Glarnerland fiel der Startschuss zum diesjährigen EKZ Cup. Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen, sowie verschneitem Bergpanorama, gab es eine technisch schwierige und durchnässte Strecke zu bekämpfen.

EKZ Cup Schwändi

Wildhaber Zweiter beim Buffalo-Sprint
In Schwändi gibt es auch auf der ersten Runde schon etwas zu gewinnen. Wer die Ziellinie nach der Startrunde als Erster überquert, gewinnt den Buffalo-Sprint und eine Prämie von 100 Franken. Wildhaber sicherte sich als Zweiter einen Teil dieser "Sprintprämie". Jedoch brauchte dieser Starteffort etwas zu viel Energie und Wildhaber musste sich etwas zurücknehmen. Dadurch verpasste er den Anschluss an eine Dreier-Spitzengruppe. Michael Wildhaber fuhr nun während der ganzen Renndauer allein. Nach einem konstanten Rennen überquerte er die Ziellinie als Vierter. Die Strecke, welche es in Schwändi zu bezwingen gab, bezeichnete Wildhaber als anspruchsvoll, eine Strecke, welche während der gesamten Renndauer die vollste Konzentration abverlangte. Léon Koller schaffte den Sprung in die TopTen mit seinem zehnten Schlussrang. Lars Helbling wurde 17ter.

Tina Züger auf dem Podest

Züger fand sich auf der Strecke in den Glarner Bergen gut zurecht. Sie fuhr vorallem zu Beginn ein hohes Tempo und erkämpfte sich mit dieser Leistung den dritten Rang des Damen Rennens. Teamkollegin Alessia Bisig wurde Vierte.

Dario Lillo gewinnt in der Kategorie U17 Hard
„Ich hatte etwas Mühe am Start, je länger das Rennen dauerte, desto besser ging es!“, erklärte Lillo im Ziel. Lillo konnte sich zu Beginn nicht ganz ans Tempo seiner Konkurrenz gewöhnen, steigerte sich mit laufender Renndauer zunehmend. Eine Runde vor Schluss konnte er sich gar von seinen Gegnern absetzen und gewann das Rennen mit neun Sekunden Vorsprung. Timon Mettler fuhr ebenfalls ein starkes Rennen und sorgte mit seinem dritten Rang für doppelte Tower Sports VC Eschenbach Besetzung auf dem Podest.

In der Kategorie U15 Mega Knaben erreichte Thierry Gafner den elften Schlussrang. Alain Gafner erkämpfte sich den 19ten und Carlo Zgragggen den 22. Platz. Bei den U13 Rock Mädchen wurde Evelyn Stalder Elfte. Ramon Stamm fuhr auf den 15. Rang.

Der zweite Sieg des Tages für den VC Eschenbach sicherte sich Aaron Imhof. Er fuhr ein einwandfreies Rennen und holte sich den ersten Rang mit 14 Sekunden Vorsprung. Jules Gafner klassierte sich als 28ter.

Sonam Federer wurde Achter in der Kategorie U11 Cross Knaben. Gian Brägger wurde Elfter. Mike Frischknecht erreichte den 19. Platz, bei den U9 Soft Knaben wurde Patrick Frischknecht 13ter, Yeshe Federer erkämpfte sich den 22. Schlussrang. Auch bei den Kleinsten, der Kategorie Pfüderi war der VC Eschenbach vertreten, Sven Bertschinger wurde 13ter, Ben Wittweiler 26ter.

In der Kategorie „For All“ fuhr Matthias Allenspach aufs Podest, er wurde Zweiter. Andreas Helbling wurde 15ter und René Wittweiler 29ter.