, Natascha Imhof / tw

Proffix Swiss Bike Cup und CH- Meisterschaft in Gränichen 25. Juli 2020

Der 2. Proffix Swiss Bike Cup mit CH- Meisterschaft stand vor der Tür. Gross war die Vorfreude und Anspannung des VCE Nachwuchses am Samstag – reicht es jemandem auf’s Podest?

Nach dem Start vor einer Woche in Leukerbad in die verkürzte Bike-Saison 2020 ging es dieses Wochenende im aargauerischen Gränichen direkt weiter. 

Der 2. Proffix Swiss Bike Cup mit CH- Meisterschaft stand vor der Tür. Gross war die Vorfreude und Anspannung des VCE Nachwuchses am Samstag – reicht es jemandem auf’s Podest? 

Die SM würdige Strecke bot viel Abwechslung, steile Rampen, viele Sprünge und Drops. 

Pünktlich um 9.00 Uhr traten die Hard (U 17) in die Pedale. Am Start vom VC Eschenbach waren fünf Fahrer/innen. Sie erkämpften sich Runde für Runde ein gutes Resultat. Bei den Mädchen schaffte es Jana Glaus als Fünfte in die Top Ten, Megan Bernkopf fuhr auf den 30. Platz. Aaron Imhof verpasste sein Ziel, in die Top Ten zu fahren knapp und wurde Zwölfter, Pema Federer fuhr auf den 29. und Carlo Zgraggen auf den 35 Rang. 

Das Startfeld war bei den Hards beträchtlich – so gingen 82 Jungs und 35 Mädchen beim Startschuss in die Klicks, übten ihre Leidenschaft für den Bikesport aus - und das mitten in den Sommerferien. 

Bei den Mega’s (U15) waren 24 Fahrerinnen am Start, darunter zwei Nachwuchsfahrerinnen vom VCE. Joya und Laura fuhren ein konstantes Rennen und durften sich am Ende über die Plätze 13 (Joya Bregg) und 14 (Laura Zberg)  freuen. 

Die Rock (U13) starteten kurz nach Mittag, in brütender Hitze. Obwohl keine Aussicht auf eine Glace direkt nach dem Rennen war, gaben Sonam Federer und Kieran Bernkopf Vollgas. Sie kurvten durch die Strecke und fuhren schlussendlich als 24 (Sonam) und 50 (Kieran) über die Ziellinie. 

Ja, wo sonst ein Glace- oder Imbissstand steht, ist nun gähnende Leere. Dies wirkt sich aber nicht auf die Freude aus, mit welcher der Nachwuchs vom Velo Club Eschenbach unterwegs ist und sein Können zeigt. Wichtig ist den Fahrer/innen, dass sie Wettkämpfe bestreiten, Rennerfahrungen sammeln dürfen. Und als einer der wenigen Zuschauer ist es toll, dies miterleben zu können!